Bücher

Caraval

 

Willkommen, willkommen in Caraval

Scarlett lebt in der Obhut ihres gewalttätigen Vaters auf einer abgeschiedenen Insel. Sie sehnt sich danach, die Heimat zu verlassen und an dem legendären Spiel Caraval teilzunehmen, das die magische Erfüllung von Wünschen, Abenteuer und Freiheit verspricht. Als Scarlett vor ihrem Vater flieht und Caraval zum ersten Mal betritt, fühlt sie sich am Ziel ihrer Träume. Doch etwas Dunkles und Geheimnisvolles umgibt das verzauberte Spiel. Ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Plötzlich befindet sie sich mitten in einer Welt, in der es um Leben und Tod geht…

Um ehrlich zu sein ist das nicht die Art Buch, das ich mir selbst kaufen würde, obwohl ich ein großer Fan der Panem-Trilogie bin und mich Caraval hier und da daran erinnert hat… Aber ich habe es mir geliehen, da mich der Klappentext ansprach und es mir quasi empfohlen wurde. Die Story ist spannend, leicht geschrieben und liest sich zügig. Klingt emotionslos, oder? Tja. Genau so war es für mich. Auch, wenn einige Passagen mich auf eine Weise berührt haben, war ich nie wirklich in dem Buch, in der Geschichte. Ich schätze, so ist das manchmal halt. Wie bei Humor. Der eine kann sich über einen Witz schlapp lachen, ein Anderer findet den selben Witz geschmacklos oder halt einfach nur nicht lustig.

Ich kann nicht sagen, dass dies ein schlechter Roman sei, auf keinen Fall. Aber es gab andere Bücher, die mich sofort begeistert haben.

Sehr süß ausgearbeitet ist der Charakter der Scarlett, mit der man mitfiebert, -leidet und -rätselt. Das Spiel in Caraval fand ich aber insgesamt seltsam. War es nun wie eine Art Freizeitpark? Denn wie Panem war es nicht. Auch, wenn es dort um Leben und Tod ging, war alles nur Schein. So ganz klar war es mir bis zum Schluß nicht und auch der Cliffhanger am Ende, der auf eine mögliche Fortsetzung hinweisen will, hat mich nicht neugierig gemacht. Schade, dass man einfach während des Lesens nach und nach das Interesse verliert.

Eine Bewertung ist schwierig für mich. Da es aber grundsätzlich ein durchschnittlich passables Buch war, gebe ich

3 von 5 Sternen

⭐️⭐️⭐️

Leave a Reply