Bücher

Harry Potter und das verwunschene Kind

 

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später…

Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden.

Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.

Harry Potter und das verwunschene Kind basiert auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne und ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Harry-Potter-Geschichte und ist gleichzeitig die erste, die offiziell auf der Bühne dargestellt wird. Mit der „Special Rehearsal Edition“ des Theaterskripts können Leser überall auf der Welt die neuen Abenteuer von Harry Potter, seiner Familie und seinen Freunden direkt nach der Premiere des Stücks im Londoner Westend am 30. Juli 2016 selbst miterleben.

 

Harry Potter ist zurück! Für mich als Fangirl DIE Nachricht, als das Buch rauskam!! Und wie gerne hätte ich das Stück in London gesehen… Und ich glaube, es hätte mir mehr gefallen, als das Buch zu lesen. Man muss wirklich deutlich machen, dass dies kein Roman ist, wie die anderen Potter Bücher, sondern ein Skript, ein Drehbuch zu einem Theaterstück. Es ist äußerst gewöhnungsbedürftig und obwohl man das Buch in bestimmt zwei/drei Stunden durchgelesen haben könnte, habe ich ein paar Monate gebraucht. Warum? Es hat mich einfach nicht interessiert… Ich habe einfach aufgehört zu lesen. Habe das Buch wochenlang liegen gelassen. Dann wieder ein paar Seiten gelesen. Dann wieder aufgehört. Wahrscheinlich lag es an der Schreibweise, die mich einfach nicht in diesen berühmten Potter-Bann gezogen hat. Was sehr schade ist, denn die Geschichte ist spannend! Die nächste Generation unserer Lieblinge aus den alten Büchern, bestehen mutig, kühn und ein wenig naiv, ähnliche Abenteuer, wie ihre Eltern!

Amos Diggory bittet Harry ihm einen beschlagnahmten Zeitumkehrer zu überlassen, um seinen Sohn Cedric zurück zu holen. Harry lässt sich darauf natürlich nicht ein, da er aus Erfahrung weiß, dass man an der Zeit nicht herumpfuschen sollte. Sein Sohn Albus hört das und fasst einen Plan. Mit einer spektakulären Zeitreise in die Vergangenheit, wollen er und sein bester Freund Scorpius Malfoy Cedric das Leben retten, um Amos Diggory seinen Sohn zurück zu bringen.

Nach ihrer Rückkehr in die Gegenwart müssen sie feststellen, dass es eine veränderte Gegenwart ist. Ron ist z.B. nicht mehr mit Hermine verheiratet, alles ist nun anders, verdreht. Kurzum beschließen die Jungs eine weitere Zeitreise zu machen, um den Fehler wieder gerade zu biegen. Leider ist auch das ein großer Fehler, wie sie bei ihrer Rückkehr feststellen müssen… Die Geschichte nimmt eine dramatische Wendung und man darf gespannt sein, ob Albus die Kühnheit und den Mut seines Vaters geerbt hat!

Soweit, so gut. Ich gebe zu, dass ich dann doch ziemlich neugierig wurde, wie alles weiter geht. Dieser typische Potter-Zauber kommt irgendwie nicht auf. Das mag aber auch sehr an der nüchternen Schreibweise liegen. Ein Skript liest sich eben weitaus unemotionaler, als ein Roman.

Nichtsdestotrotz ist es wohl sträflich, dieses Buch als Fan auszulassen. Aber ich hoffe natürlich, das Theaterstück mal erleben zu dürfen!

Also öffnet das Buch und taucht wieder ein in die Welt von Harry Potter!

ALOHOMORA ✨📖

4 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️

Leave a Reply