Bücher

Das Rosie-Projekt/Der Rosie-Effekt

„Das Rosie-Projekt“: Don Tillman sucht die Frau für’s Leben: „Muss pünktlich sein, logisch denken und gerne Fahrrad fahren. Wenn Sie rauchen, trinken und an Horoskope glauben, ist Ausfüllen des Fragebogens zwecklos.“

Als Don Rosie trifft (unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin), entdeckt er: Gefühle haben ihre eigene Logik.

Ich glaube jeder von uns malt sich seinen Traummann/seine Traumfrau in Gedanken aus. Vorallem hat man ziemlich genaue Vorstellungen darüber, was man NICHT möchte! Und oftmals trifft man auf jemanden, der nicht nur dem Traummenschen nicht nahe kommt, sondern das komplette Gegenteil ist! Aber aus irgendeinem Grund ist man fasziniert, gefesselt und – verliebt! Sehr amüsant beschreibt Graeme Simsion, wie sein Hauptcharakter Don komplett aus seinem strukturierten, geplanten und durchgetakteten Alltag gerissen wird, als er auf Rosie trifft. Es macht unglaublichen Spaß ihn dabei zu begleiten und zu sehen, wie er tatsächlich lernt, umzudenken! Denn Don ist nicht wie andere Männer…. 😉 Er erinnert mich sehr an Dr. Sheldon Cooper aus „The Big Bang Theory“. Wer diese Serie kennt, hat zumindest schon mal eine ungefähre Vorstellung davon, wie Don ist! Bill Gates hat über das Buch folgendes gesagt: „Ein witziger, bewegender, großartiger Roman darüber, worin die eigenen Stärken liegen und wie man mit sich selbst im Einklang sein kann.“

Dieses Buch, diese Story, ist wirklich mal was ganz anderes und ich kann nur jedem empfehlen, sich das nicht entgehen zu lassen!!

 

„Der Rosie-Effekt“: Oh Baby! Don Tillman, der unwahrscheinlichste romantische Held, den es je gab, hat seine Rosie gefunden. Aber mit dem Happy-End wird es erst richtig kompliziert. Don entdeckt die Liebe nach der Heirat. Und dabei erkennt er: In der Ehe steht Vernunft nicht immer an erster Stelle.

Im zweiten Teil geht es genauso munter weiter im Leben von Rosie und Don! Allerdings kommen auch neue Gefühle dazu, Mißverständnisse, alles ist anders. Es ist spannend die zwei zu begleiten, allerdings war Teil zwei nicht ganz so lustig wie der erste. Mag aber auch daran liegen, dass Don’s Eigenarten nicht mehr „neu“ waren und natürlich die Story eine ganz andere war. Im ersten Buch drehte sich alles darum, Don kennenzulernen und die Entstehung einer Beziehung zu erleben. Im zweiten Buch geht es um die Ehe und den anstehenden Nachwuchs. Trotzdem habe ich es gerne und mit Spaß gelesen und der Autor hat es diesmal auch richtig spannend gemacht!! 😉 Also, taucht ein in Don’s Welt und habt viel Spaß beim Schmökern!

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Leave a Reply