Bücher

Das Joshua Profil

img_6947

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß … im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.

Sebastian Fitzek habe ich erst spät für mich entdeckt. Warum, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Das erste Buch, das ich von ihm las war „Der Nachtwandler“, eher durch Zufall, und seitdem bin ich angefixt!

„Das Joshua Profil“ behandelt zum einen das Thema Internetmißbrauch und zeigt auf erschreckende Weise, was alles passieren kann, wenn es jemand darauf abgesehen hat, dein Leben auf den Kopf zu stellen und vor allem so zu ändern, dass du am Ende selbst nicht mehr weißt, was stimmt und was nicht. Und auch sehr unheimlich, wenn Freunde und Familie, von denen man dachte, man kenne sie, bzw. kennen sie dich, plötzlich an dir zweifeln, dir nicht glauben was du sagst und du  ganz allein da stehst – Verzweifelung auf extreme Weise…

Für mich das klassische „Aufrege-Buch“. 😉

Zum Glück klärt sich am Ende alles auf, denn solche Bücher empfinde ich als extrem aufwühlend, wenn etwas offensichtlich falsch läuft und man mit der Hauptfigur mitleidet und mitfiebert und für die Gerechtigkeit kämpfen will! Mitreißend und erstaunlich kurzweilig nimmt Fitzek uns mit auf diesen schrägen Trip und zeigt wieder mal, dass er der MEISTER der Spannung ist! Absolute Empfehlung für alle Krimi/Thriller Fans!

Kleiner Tipp: Unbedingt das Nachwort lesen!

Leave a Reply